Servoadapter für 1st Servos gedruckt

Heute wollte ich das günstige Servoset (Gehäuse sind teilweise aus Kunststoff) von 1st in den 760er Specter einbauen. Bei der Gelegenheit stellte sich dann raus, dass die Servos ein anderes Lochbild haben als die „Norm“. Also habe ich das CAD angeworfen und Adapter konstruiert, die die Befestigungsschrauben passend zu den Bohrungen im Heli, aber eben außermittig im Servo aufnehmen. So sitzen auch diese Servos sauber zentriert und fest an ihrem Bestimmungsort. 🙂

Tipp für die Freilaufmontage beim Specter 700

Der Klemmkörperfreilauf des XL-Power Specter funktioniert wirklich prima und kann große Drehmomente übertragen. Bei meinem Exemplar passierte es mir nur immer mal wieder, dass sich bei der Demontage der Rotorwelle eine oder mehrere der Klemmkörper etwas nach innen gestellt haben, so dass die Rotorwelle bei der Montage daran hängen blieb. Dann musste erst wieder Hauptzahnrad raus, die Klemmkörper nach außen gedrückt und wieder alles montiert werden. Da mich das genervt hat, habe ich mir aus einer alten Rotorwelle eine Buchse gebastelt, die ich bei der Demontage von unten reindrücke. Bei der Remontage der Welle fällt die Buchse dann wieder unten aus dem dritten Lager raus. 🙂

Einfliegen ist angesagt

Ich habe die letzten Tage einem Fliegerkollegen geholfen, seine beiden abgestürzten Helis wieder auf die Beine zu stellen. Heute war dann das Einfliegen eines T-Rex 600ESP (für den Teile zu bekommen, ist gar nicht so einfach) und eines Goblin 570 angesagt. Nach gewissenhafter Reparatur war das erwartungsgemäß kein Problem. Beide Helis fliegen wieder top, so dass er damit hoffentlich wieder lange Freude haben wird. 🙂

Ein Bekannter eines Bekannten verkauft diverse Helis

Mal was ganz außergewöhnliches. Ein Bekannter eines Bekannten verkauft verschiedene Helis und eine MC-24 aus dem Nachlass seines Sohnes, der vor ein paar Jahren verstorben ist. Die Sachen stehen also schon eine Weile. Alles aber soweit ich das auf den Fotos begutachten kann, in einem guten Zustand. Die Modelle stehen in Backnang, könnten aber bei Interesse auch in der Nähe von Bad Kreuznach besichtigt werden. Bei Interesse stelle ich den Kontakt her.
Es handelt sich dabei um:
eine MC-24 35 MHz
einen JetRanger mit Heim- (oder Vario)-Mechanik (der oben auf dem Regal)
einen Genesis Trainer
einen Genesis im Dolphin-Rumpf (der Rumpf war immer mein Traum)
Hirobo GPH 346

Hier mal ein paar Bilder davon:

Bilder vom Helitreffen Waldalgesheim 2021

Hier sind einige Bilder, die die Vereinskollegen beim Treffen am 11.9.2021 geschossen haben. Die Benutzung ist für private Zwecke ohne Entfernen des Copyrights kein Problem. Für kommerzielle bitte nachfragen. Danke.

Bilder von Armin Lobeck:

Bilder von Burkhard Müller:

Bilder von Patrc Berges:

Bilder von Wolfram Zirngibel:

Bilder von Klaus Broßler:

1st Servos und Buffer angekommen

Heute kam ein Paket mit Servos und Buffern von 1st RC bei mir an. In meinen Soxos-Helis hatte ich damals unter anderem auch Servos des gleichen Herstellers (damals hieß die Marke allerdings noch nicht 1st) und war schwer begeistert. Und so dachte ich, ich probiere mal die aktuellen HV-Bushless-Typen aus.
Die Kombo aus ST-4010MG (TS, 0,055 s/60° und 23 kgcm an 8,4V) und ST-4015MG (Heck, 0,02 s/60° und 15,5 kgcm an 8,4V) mit ihren Vollmetallgehäusen eignet sich laut Daten für 700er-Power-Modelle. Die etwas leichteren ST-3010MG und ST-3015MG haben die gleiche Kraft und Speed, sind aber mit ihrem Teil-Alugehäuse etwas leichter, was sie für leichtere Modelle prädestiniert. Ich werde beide Sets ausprobieren. Über die Buffer muss man kein Wort mehr verlieren. Die gehören einfach als Backup in jedes Modell. 🙂
Da die wenigsten wahrscheinlich wissen, dass 1st auch Servos im Sortiment hat, hier mal der Link zur Kategorie bei www.live-hobby.de.

Freundschaftsfliegen in Winnweiler

Hehe war Freundschaftsfliegen auf meinem Heimatplatz in Winnweiler angesagt. Das Wetter war wieder top und so fanden sich viele Gastpiloten aus den umliegenden Vereinen ein. 🙂 Ich hatte den Diabolo, den Urukay und die Avanti dabei. Die Avanti hatte ich zuletzt noch mit der T12 geflogen, die aber daheim liegen blieb. Und so wurde sie spontan vor Ort in der T16iz angelegt. Ich muss die Maschine echt öfter fliegen… 🙂

Schöner Nachmittag in Waldalgesheim

Heute und morgen steht in Waldalgesheim „Fliegen mit Gastpiloten“ auf dem Programm. Da wir morgen auf meinem Heimatplatz in Winnweiler auch Freundschaftsfliegen haben, bin ich also heute mal nach Waldalgesheim rüber, wo ich zusammen mit einigen anderen Piloten bei bestem Wetter und guter Laune den Nachmittag verbracht habe. Mit dabei der Diabolo, der Urukay Genesis (mit dem habe ich heute nochmal andere Bälle für den Wettbewerb ausprobiert) und die Funcub von meinem Junior. Die Gastfreundschaft in Waldalgesheim war dabei wie immer vom Feinsten und ich freue mich schon auf’s kommende Wochenende, wenn das Helitreffen dort auf dem Platz ist. 🙂

Translate »